Herz-Jesu-Krankenhaus gGmbH
Banner
© 2019 Herz-Jesu-Krankenhaus gGmbH
Buttlarstrasse 74, 36039 Fulda
Tel.: (0661) 15 - 0, Fax: (0661) 15 - 5383
info@herz-jesu-krankenhaus.de

Chefarzt Prof. Dr. Kronenberger als Referent bei Viszeralmedizin 2019: 74. Jahrestagung der Dt. Gesellschaft für Gastroenterologie, Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten (DGVS)

"(...) Die Viszeralmedizin 2019 steht unter dem Motto „Viszeralmedizin – Interdisziplinär im Mittelpunkt der Medizin". Bei aller erforderlichen Spezialisierung bleibt die Viszeralmedizin ein Fach mit dem Anspruch der zentralen Patientenversorgung, mit dem zentralen Anspruch auch einer Portalfunktion in Klinik und Praxis und der Kompetenz für eine ganzheitliche Betrachtung unserer Patientinnen und Patienten in der ambulanten, stationären und intensivmedizinischen Betreuung. (...) Die Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten haben medizinisch und volkswirtschaftlich eine immense Bedeutung, die sich aufgrund der Organvielfalt aber (noch) nicht angemessen in der gesellschaftlichen Wahrnehmung widerspiegelt. In unserem ärztlichen und gesellschaftlichen Handeln sollten wir daher alles unternehmen, die Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten stärker in den Mittelpunkt der Medizin zu rücken. Ohne Anleihen aus den politischen Populismustendenzen zu nehmen, ist ein „Viszeralmedizin first" nicht unangemessen, wenn wir unser Fach interdisziplinär im Mittelpunkt der Medizin zum Wohle unserer Patientinnen und Patienten ausrichten. Fachliche Kompetenz, interdisziplinäre Kommunikation und Handeln erfordert eine regelmäßige, gemeinsame und qualitativ hochwertige Fortbildung. (...)."
Quelle: Hauptprogramm - Kongress der Viszeralmedizin 2019. www.viszeralmedizin.com (Stand: 30.09.2019)

Prof. Dr. med. Kronenberger, Chefarzt der Abteilung für Innere Medizin, Gastroenterologie, Hepatologie, Diabetologie und Kardiologie am Herz-Jesu-Krankenhaus Fulda, beteiligt sich als Referent bei Viszeralmedizin 2019: 74. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Gastroenterologie, Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten (DGVS) mit Sektion Endoskopie vom 02. – 05. Oktober 2019 in Wiesbaden.

Unter dem Programmblock "Patient in der Palliation: Viszeralmedizinische Herausforderungen" behandelt Prof. Dr. Kronenberger das Thema "Dekompensierte Leberzirrhose ohne Transplantationsperspektive" und vermittelt Einblicke in die interdisziplinäre Behandlung solcher Fälle.



<< zum Newsarchiv