Herz-Jesu-Krankenhaus gGmbH
© 2021 Herz-Jesu-Krankenhaus gGmbH
Buttlarstrasse 74, 36039 Fulda
Tel.: (0661) 15 - 0, Fax: (0661) 15 - 5383
info@herz-jesu-krankenhaus.de

Aktualisierung der Besuchsregelung: Absolutes Besuchsverbot!

 Angesichts der Entwicklungen des Infektionsgeschehens und der aktuell hohen Anzahl an Patienten mit stationärem Behandlungsbedarf in der Corona-Pandemie
gilt ab 22. Dezember 2020 bis auf Weiteres
ein absolutes Besuchsverbot im Herz-Jesu-Krankenhaus Fulda
.

 

 


 

  • Ausnahmen vom Besuchsverbot sind nur in besonderen Situationen möglich z.B. bei Schwerstkranken, in palliativen und medizinisch begründeten Fällen (z.B. Geburtshilfe, Kinder- und Jugendpsychiatrie) und nur nach telefonischer Rücksprache mit den Stationen sowie mit zulässigem Besucherpass!
    Unter Beachtung der geltenden Schutzmaßnahmen: Einhaltung des Mindestabstands und der Hygieneregeln sowie Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes (medizinische Gesichtsmaske) 

  • Begleitpersonen ambulanter Patienten werden nur noch in Ausnahmefällen erlaubt, u.a. bei Eltern von Kindern, hilfsbedürftigen Patienten, Dolmetscher etc..

  • In der Geburtshilfe gelten die bestehenden Ausnahmeregelungen für Bezugspersonen fort, mit der Ergänzung, dass beim Eintreffen im Krankenhaus ein Corona-Schnelltest durchgeführt wird.
    So dürfen werdende Mütter durch eine festgelegte, symptomfreie, gesunde Person während der Geburt begleitet werden und gegebenenfalls mit im Familienzimmer untergebracht werden.
    Diese feste Bezugsperson darf an den folgenden Tagen die frisch gebackene Mutter weiterhin täglich für eine Stunde auf der Wochenstation besuchen. Die Besuchszeit ist von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr, der letzte Einlass ist um 17:00 Uhr möglich.
    Der Kontakt sollte bitte auf das Nötigste beschränkt werden.

  • In der Kinder- und Jugendpsychiatrie werden individuell Sonderregelungen zwischen den Eltern mit Ärzten sowie Therapeuten abgesprochen.

 

Bei Ausnahme vom Besuchsverbot müssen Sie vor Zutritt zum Krankenhaus eine Gesundheitsabfrage beantworten sowie erforderliche Daten und Informationen hinterlegen zur Nachverfolgbarkeit eventueller Infektionsketten. Nach dieser Abfrage dürfen Sie gegebenenfalls das Krankenhaus nur mit gültigem Besucherschein betreten.

Für Ihren vorab genehmigten Besuch im Krankenhaus können Sie das Formular zur Gesundheitsabfrage downloaden:
Fragebogen zur Risikoeinschätzung während der Corona-Pandemie.

>>> Bitte füllen Sie den Fragebogen vollständig aus und geben diesen am Haupteingang des Krankenhauses ab.
Informationspflichten nach §15 KDR-OG bei einer Erhebung von Daten bei der betroffenen Person im Zuge der Corona-Pandemie. 
 

 


Patientenservice
Wer Angehörigen etwas zukommen lassen möchte, kann dafür das Angebot des Patientenservice nutzen. An der Information am Haupteingang des Krankenhauses (Buttlarstraße 74) können essentielle Dinge für den Krankenhausaufenthalt und Aufmerksamkeiten für Angehörige, Freunde und Bekannte abgegeben werden. Diese werden dann über den Patientenservice personenbezogen auf die Station gebracht.



 

Bitte nehmen Sie die Maßnahme ernst. Um die Situation gut bewältigen zu können, zählen wir auf Sie und die Mithilfe der Bevölkerung.
Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Kooperation!


Stand: 21.12.2020

 

 


  • Für Kinder bis 14 Jahre gilt weiterhin Besuchsverbot.

<< zum Newsarchiv