Herz-Jesu-Krankenhaus gGmbH
Banner
© 2014 Herz-Jesu-Krankenhaus gGmbH
Buttlarstrasse 74, 36039 Fulda
Tel.: (0661) 15 - 0, Fax: (0661) 15 - 5383
info@herz-jesu-krankenhaus.de

Zusammenarbeit in der Ausbildung von Pflegekräften: me:care und Herz-Jesu-Krankenhaus Fulda unterzeichnen Kooperationsvertrag

me:care, die neue Altenpflegeschule von Mediana, und die Herz-Jesu-Krankenhaus Fulda gGmbH wollen die qualifizierte praxisnahe Aus-, Fort- und Weiterbildung von Pflegekräften im Gesundheitswesen fördern, dies maßgeblich vor dem Hintergrund des ab 2020 bevorstehenden Berufsbildwandels in der Pflege. Denn ab dato tritt der Bundestagsbeschluss zur Generalisierung der Ausbildung für Alten-, Kranken- und Kinderkrankenpflegefachkräfte in Kraft. Diese Beschlussänderung bringt neue Aufgaben für das Gesundheitswesen und die Gesundheitsfachberufe mit sich. So haben die Absolventen nach dem verallgemeinerten Abschluss die Befugnis in allen Bereichen von Pflege tätig zu werden. Aufgrund dessen beschließen die beiden Unternehmen bereits heute eine enge Zusammenarbeit für die praktische Ausbildung von Pflegekräften sowie Altenpflegeschülerinnen und -schülern, um für die Zukunft gewappnet zu sein.

„Um die Umsetzung der neuen generalistischen Ausbildung für Pflegekräfte effizient zu gestalten, haben wir die Mediana Altenpflegeschule me:care gegründet, die ab September 2018 an den Start geht", erläutert Oliver Kropp als Sprecher der Inhaberfamilie. Die Schüler des Krankenhauses können einerseits verstärkt in den Bereich stationäre und ambulante Altenpflege hineinschauen, Auszubildende von Mediana andererseits erwerben Praxiskenntnisse in klinischen Fachbereichen.

„Wir sind froh über die Generalistik in der Pflegeausbildung, sehen wir doch große Chancen für die Nachwuchsgewinnung. Berufsanfänger erhalten auf diese Weise die Chance, Kenntnisse in verschiedenen Pflegebereichen zu erlangen und die eigenen Neigungen, Interessen und Stärken besser einschätzen zu lernen. Wir glauben, dass alle Seiten davon profitieren können, wenn man die richtigen Weichen gestellt hat", sind die Mediana-Geschäftsführer Thorsten Roch und Bastian Hans überzeugt.

„Während der Ausbildung lernen die Schülerinnen und Schüler die Fachabteilungen und das Krankenhaus kennen. Die vertrauensvolle Zusammenarbeit ist ein zukunftsweisendes Modell zur langfristigen Stärkung der medizinischen Versorgungsqualität unter anderem mit Ausblick auf eine Tätigkeit nach erfolgreichem Abschluss für die Absolventen", so Michael Sammet, Geschäftsführer des Herz-Jesu-Krankenhauses Fulda weiter.

„In der Vernetzung der Unternehmen mit Fokus auf die generalistische Pflegeausbildung entsteht ein Netzwerk unter den Institutionen und es ergeben sich neue Möglichkeiten für die Sicherung und Bindung von Pflegefachkräften in der Region", bestätigt Sylvia Röhm-Kleine, Pflegedienstleiterin des Herz-Jesu-Krankenhauses Fulda.

 

mecarehjk2

v.links: Thorsten Roch (Geschäftsführer Mediana), Michael Sammet (Geschäftsführer Herz-Jesu-Krankenhaus Fulda),
Bastian Hans (Geschäftsführer Mediana) und Sylvia Röhm-Kleine (Pflegedienstleiterin Herz-Jesu-Krankenhaus Fulda).


<< zum Newsarchiv