Herz-Jesu-Krankenhaus gGmbH
Banner
© 2014 Herz-Jesu-Krankenhaus gGmbH
Buttlarstrasse 74, 36039 Fulda
Tel.: (0661) 15 - 0, Fax: (0661) 15 - 5383
info@herz-jesu-krankenhaus.de

Die operative Behandlung der Spinalkanalstenose: Chancen & Risiken

Eine Stenosierung, also die Verengung des Spinalkanals, gehört zu den häufigsten abnutzungsbedingten Veränderungen der Wirbelsäule. Werden Nerven im Rückenmarkskanal gedrückt, kann das für Betroffene Folgen haben, die nicht unmittelbar erkennbar, allerdings weitreichend sein können.

In der Informationsveranstaltung am Mittwoch, 03. April 2019 um 19:00 Uhr im Foyer des Herz-Jesu-Krankenhauses Fulda, sollen anatomische Hintergründe, Symptome und mögliche Behandlungsformen vorgestellt und erläutert werden. Dr. med. Michael Eichler, Facharzt für Neurochirurgie und Sportmedizin (Wirbelsäulenzentrum Fulda │Main│Kinzig) und Träger des Masterzertifikats der Deutschen Wirbelsäulengesellschaft, geht dabei insbesondere auf Forderungen wie die Vermeidung unnötiger Operationen sowie die Bedeutung einer entsprechenden Beratung ein.

 


<< zum Newsarchiv