Herz-Jesu-Krankenhaus gGmbH
© 2021 Herz-Jesu-Krankenhaus gGmbH
Buttlarstrasse 74, 36039 Fulda
Tel.: (0661) 15 - 0, Fax: (0661) 15 - 5383
info@herz-jesu-krankenhaus.de

Neue Besuchsregelungen ab Freitag, 04.Juni 2021

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

aufgrund sinkender Inzidenzwerte und laut Erlass der hessischen Landesregierung sind Besuche für Patienten durch vollständig Geimpfte, Genesene und Getestete in Krankenhäusern wieder zugelassen.

Folgende, neue Besuchsregelungen gelten ab Freitag, 04. Juni 2021:

Jede/r Patient/in darf für die Dauer des Krankenhausaufenthaltes 
zweimal pro Kalenderwoche von einer festgelegten, symptomfreien Person Besuch empfangen, die entweder

  • vollständig geimpft (Nachweis über Impfpass, ab 14 Tage nach Zweitimpfung) oder
  • genesen ,sog. immungesunde Personen, die mit SARS-CoV-2 infiziert waren und genesen sind (Nachweis über Genesenen-Bescheid oder Positiv-Befund aus den letzten 6 Monaten) oder
  • negativ getestet (tagesaktueller Antigen-Schnelltest oder PCR-Test von einer Teststelle: www.corona-test-hessen.de) ist. Ein Selbsttest ist nicht ausreichend.

> Der entsprechende Nachweis sowie der Personalausweis zur Identifizierung müssen bitte für den Zutritt ins Herz-Jesu-Krankenhaus Fulda vorgehalten werden.

  • Die feste Bezugsperson darf für die gesamte Dauer des stationären Aufenthalts nicht wechseln.

  • Beim Betreten unserer Klinik gilt die Pflicht zum Tragen einer FFP2/KN95–Maske.

  • Besuchszeiten sind täglich von 15:00 bis 18:00 Uhr.
    Letzter Einlass um 17:00 Uhr.

  • Besuchsdauer: 1 Stunde.

  • Für Kinder bis 14 Jahre gilt weiterhin Besuchsverbot.

 

Ausnahmen und Sonderregelungen von der allgemeinen Besuchsregelung

  • Ausnahmen von der Besuchsregelung sind in besonderen Situationen, in palliativen oder begründeten medizinischen Fällen und nach vorheriger telefonischer Absprache mit den Stationen möglich.
  • In der Geriatrische Innere Medizin und Rheumatologie darf jede/r Patient/in nach einer Kalenderwoche die festgelegte, symptomfreie Bezugsperson wechseln und gegebenenfalls neu benennen.

  • In der Geburtshilfe gelten die bestehenden Ausnahmeregelungen für Bezugspersonen fort, mit der Ergänzung, dass beim Eintreffen im Krankenhaus ein Corona-Schnelltest durchgeführt wird. So dürfen werdende Mütter durch eine festgelegte, symptomfreie, gesunde Person während der Geburt begleitet werden und gegebenenfalls mit im Familienzimmer untergebracht werden.

    Diese feste Bezugsperson darf auf der Wochenstation die frisch gebackene Mutter weiterhin täglich für eine Stunde besuchen, wenn sie "geimpft, genesen oder getestet ist".
  • Geimpft: vollständig geimpft, d.h. die Zweitimpfung liegt mindestens 14 Tage zurück. Bitte Impfnachweis mitbringen.
  • Genesen: innerhalb der letzten sechs Monate mit SARS-CoV-2 infiziert und genesen (sog. immungesunde Personen).
    Bitte Genesenen-Nachweis oder Positivbefund mitbringen.
  • Getestet: aktueller Bürgertest, maximal 24 Std. alt. (Teststellen: www.corona-test-hessen.de). Ein Selbsttest ist nicht ausreichend.
  • Die Besuchszeit der Wochenstation ist von 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr, der letzte Einlass ist um 16:00 Uhr möglich. Der Kontakt sollte bitte auf das Nötigste beschränkt werden. 

  • In der Kinder- und Jugendpsychiatrie werden individuell Sonderregelungen zwischen den Eltern mit Ärzten sowie Therapeuten abgesprochen.
    Es wird empfohlen vorab anzurufen, wann ein Besuch möglich ist.


  • Für die Intensivstation muss eine Besuchsabsprache mit den Mitarbeitern der Station vorab telefonisch erfolgen.

  • Teile der Covid-19-Bereiche sind von der Besuchsregelung ausgenommen.
    Dort ist weiterhin kein Besuch gestattet.


  • Die Notaufnahme und Aufnahmestation sind von der Besuchsregelung ausgenommen.
    Dort ist weiterhin kein Besuch gestattet.

  • Der Zutritt ins Krankenhaus von Begleitpersonen ambulanter Patienten wird nur in Ausnahmefällen erlaubt, u.a. Eltern von Kindern, Begleitpersonen bei hilfsbedürftigen Patienten, Dolmetscher etc.


 


 

Für uns steht immer der Schutz unserer Patienten im Mittelpunkt.

Das Risiko, sich mit Covid-19 zu infizieren, besteht im generellen Kontakt mit anderen Menschen und ist im Krankenhaus nochmals erhöht. Wir bitten Sie deshalb zum Schutz unserer Patienten, unserer Mitarbeiter/innen und zum persönlichen Schutz sowie aller, die sich auf dem Klinikgelände befinden, folgende Regeln während Ihres Besuchs im Herz-Jesu-Krankenhaus Fulda zu befolgen:

  • Der Zugang zum Krankenhaus ist nur über den Haupteingang mit Einlasskontrolle möglich.

  • Für den Zutritt zum Krankenhaus müssen Sie eine Gesundheitsabfrage beantworten sowie erforderliche Daten / Informationen hinterlegen zur Nachverfolgbarkeit eventueller Infektionsketten. Wir sind verpflichtet, alle Besucher zu registrieren.

  • Nach dieser Abfrage dürfen Sie gegebenenfalls das Krankenhaus mit gültigem Besucherpass betreten.

  • Grundvoraussetzung für Ihren Besuch ist, dass Sie keine Symptome (trockener Husten, Fieber, Durchfall, Atemwegserkrankungen etc.) haben.

  • Rückkehrern aus Risikogebieten, Personen mit Kontakt zu COVID-19-Infizierten bzw. Personen in Quarantäne ist das Betreten der Klinik leider verboten.

  • Halten Sie bitte stets den Mindestabstand von 1,5 Metern sowie die Hygieneregeln ein.

  • Das dauerhafte und korrekte Tragen einer FFP2/KN95-Maske ist auf dem gesamten Krankenhausgelände und in den Patientenzimmern Pflicht.

  • Befolgen Sie unbedingt die Husten- und Nies-Etikette und achten Sie auf eine besonders gründliche Händehygiene.

  • Händeschütteln, Umarmungen, etc. Ihres Angehörigen sind nicht erlaubt.


Um Wartezeiten am Haupteingang der Klinik zu verkürzen, bitten wir Sie herzlich darum, den Fragebogen zum Besucherschein bereits vorab auszufüllen und zum Besuch mitzubringen. Hier können Sie das Formular zur Gesundheitsabfrage für Ihren Besuch im Herz-Jesu-Krankenhaus Fulda downloaden:

Fragebogen zur Risikoeinschätzung während der Corona-Pandemie.

>>> Bitte füllen Sie den zweiseitigen Fragebogen vollständig aus und geben diesen bei Ihrem Besuch am Haupteingang des Krankenhauses ab.
Informationspflichten nach §15 KDR-OG bei einer Erhebung von Daten bei der betroffenen Person im Zuge der Corona-Pandemie.


  • Um Überschneidungen zu vermeiden und den reibungslosen Ablauf eines Besuchs zu gewährleisten, bitten wir Sie sich innerhalb Ihres sozialen Umfeldes abzustimmen!

  • Patienten im Mehrbettzimmer möchten sich bitte untereinander abstimmen, wer wann Besuch bekommt, damit problemlos die Hygiene- und Abstandsregelungen einzuhalten sind.

 

Vielen Dank für Ihre Verständnis!


Stand: 02.06.2021


<< zum Newsarchiv