Viele gute Gründe bei uns zu arbeiten!

Attraktive Vergütung

Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erhalten, neben einer attraktiven Vergütung mit Stufensteigerungen nach den Arbeitsvertragsrichtlinien des Deutschen Caritasverbandes (AVR), bei uns:

  • 30 Tage Erholungsurlaub pro Kalenderjahr
  • Zeitzuschläge für geleistete Überstunden, Sonntags-, Feiertags-, Nachtarbeit
  • Vergütung für Rufbereitschaften (analog TVöD bzw. TV-Ärzte/VKA)
  • Vergütung für Bereitschaftsdienste (analog TVöD bzw. TV-Ärzte/VKA)
  • Zielgerichtete Aus-, Fort-, und Weiterbildung
  • Geburtsbeihilfe
  • Jubiläumszuwendung oder -urlaub

Außerdem für einige Berufsgruppen bzw. Dienstformen

  • Wechselschicht/Schichtzulage
  • Jahressonderzahlung wie Weihnachtszuwendung (nicht für Ärzte)
  • Urlaubsgeld (nicht für Ärzte, Pflegedienst, Sozialdienst)
  • Kinderzulage in Höhe von 90€/Monat für jedes Kind, für das Kindergeld zusteht/zustünde
  • Leistungsentgelt oder Sozialkomponente
  • bis zu 9 Tage Zusatzurlaub für Nachtarbeit, Wechselschicht (Höhe je nach Berufsgruppe unterschiedlich)
  • Nachtstunden im Bereitschaftsdienst
  • einen zusätzlichen freien Tag (AZV-Tag) (nicht für Ärzte, Sozialdienst)

Zahlung eines Krankengeldzuschusses im Falle einer längeren Arbeitsunfähigkeit

Im Krankheitsfall über 6 Wochen erhalten Sie von uns einen Krankengeldzuschuss im Unterschied zwischen dem Nettokrankengeld der Krankenkasse und Ihres letzten durchschnittlichen Nettogehaltes.

Fort- & Weiterbildung

Wir fördern gezielt die persönliche und fachliche Weiterentwicklung unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Übergeordnetes Ziel ist es, eine Patientenversorgung auf dem neuesten Stand der Wissenschaft in Medizin und Pflege zu leisten. Gleichzeitig soll sichergestellt werden, dass alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter durch Förderung, Motivation und Einbeziehung für Veränderungsprozesse offen sind. Als Einrichtung in christlicher Trägerschaft haben unsere Fortbildungen auch das Ziel, neben Wissen und Können auch Haltungen und christliche Werte zu vermitteln. Für Fort- und Weiterbildung steht allen Führungskräften ein Budget zu, über das die Leitungen für Ihre Mitarbeiter verfügen können, außerdem bieten wir ein modernes E-Learning-Modul für interne, flexible Fortbildungen sowie Pflichtfortbildungen an.

Regelmäßige Mitarbeitergespräche

Jährlich findet zwischen Mitarbeiterin bzw. Mitarbeiter und Führungskraft ein Mitarbeitergespräch samt Zielvereinbarung statt. Ziel des Mitarbeitergespräches ist es, die Mitarbeitenden im Rahmen ihrer Aufgabenstellung und deren Weiterentwicklung zu „fordern“; sie durch persönliche oder aufgabenbezogene Unterstützungs- und Qualifizierungsmaßnahmen zu „fördern“ und sie durch ein „Feedback“ darüber zu informieren, wo sie im Verhältnis zu den gestellten Anforderungen stehen. Hierdurch sollen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in ihrer täglichen Arbeit unterstützt werden. Durch eine umfassende anonyme Mitarbeiterbefragung werden außerdem die Anliegen der Belegschaft in den Fokus gerückt.

Betriebliche Gesundheitsförderung

In unserem Hause sind verschiedene Maßnahmen zur betrieblichen Gesundheitsförderung etabliert. Wir ermöglichen unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu ermäßigten Preisen physikalische Behandlungen bei dem am Hause angegliederten Therapiezentrum am Herz-Jesu-Krankenhaus Fulda.

Durch die Kooperation mit einem Fitnessstudio direkt im Zentrum von Fulda erhalten interessierte Mitarbeiter die Möglichkeit der Teilnahme am Kieser-Training, das mit einem Zuschuss begünstigt wird.

Im Rahmen der innerbetrieblichen Fortbildung können Sie an diversen Veranstaltungen, wie z.B. Entspannungstraining, Stressbewältigung, Aktive Pause etc. teilnehmen.

In unserer Cafeteria besteht die Möglichkeit, sich ausgewogen und mit frisch zubereiteten Speisen zu ernähren. Täglich werden mehrere abwechslungsreiche Menüs, ein großes Salatbuffet sowie regelmäßig Aktionen angeboten.

Des Weiteren kümmern wir uns mittels des Betrieblichen Eingliederungsmanagements aktiv um die Gesundheit unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und besprechen gemeinsam, wie die Arbeitsfähigkeit wiederhergestellt bzw. erhalten werden kann. Gleichwohl suchen wir nach geeigneten Hilfen und Maßnahmen, die einer weiteren Arbeitsunfähigkeit nach längerer Krankheit entgegenwirken und somit die Arbeitsfähigkeit der Mitarbeiterin bzw. des Mitarbeiters langfristig erhalten bleibt.

Weitere Mitarbeiter-Benefits

  • Beschäftigte und Führungskräfte, die christlich geprägtes Handeln nach unserem Leitbild im täglichen Berufsalltag leben, sich um das Besondere, um das qualitative Mehr sorgen
  • Angenehmes, kollegiales Betriebsklima
  • Flache Hierarchien mit kurzen, direkten Kommunikations- und Entscheidungswegen
  • Gegenseitige Begegnung mit Achtung und Wertschätzung wird bei uns groß geschrieben
  • Vergünstigte Mahlzeiten in der Cafeteria
  • Beteiligung an einer Kindertagesstätte mit Kindergrippe in unmittelbarer Nähe des Krankenhauses mit großzügigen Öffnungszeiten für verschiedene Arbeitszeitmodelle (5:45 Uhr bis 20:30 Uhr)
  • Diverse Mitarbeiterrabatte
  • Rahmenvertrag für vergünstigte Versicherungen, z.B. Kranken-Zusatzversicherung, Zahnversicherung, Autoversicherung, Haft- und Hausratversicherung und viele mehr…

Betriebliche Altersvorsorge

Sie wünschen sich Sicherheit im Alter?
Wir zahlen für Sie in unsere Kirchliche Zusatzversorgungskasse 5,6% Ihres Bruttogehaltes zuzüglich einer Eigenbeteiligung der Mitarbeiterin bzw. des Mitarbeiters in Höhe von 0,4% ein. Sie als Arbeitnehmer können im Rahmen einer Bruttoentgeltumwandlung die Zahlung zusätzlich aufstocken.

Unter KZVK-Betriebsrente können Sie anhand von Beispielen, die zu erwartende Rentenhöhe einsehen.

Vermögenswirksame Leistungen

Für Ihren Bausparvertrag oder Ähnliches, der dem Vermögensbildungsgesetz unterliegt, zahlen wir Ihnen Vermögenswirksame Leistungen in Höhe von monatlich 6,65 € (bei Vollzeitbeschäftigung).

Vereinbarkeit von Familie & Beruf

Wir wissen, wie wichtig Work-Life-Balance ist und möchten, dass Arbeits- und Privatleben miteinander in Einklang stehen. Darum unterstützen wir die Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf.

Sprechen Sie uns gerne an, um mit Ihnen gemeinsam familienfreundliche Arbeitsbedingungen und ein passendes Arbeitszeitmodell entsprechend Ihren persönlichen Bedürfnisse zu finden.
Im Rahmen des Konzeptes „Vereinbarkeit von Beruf und Pflege“ bieten wir Ihnen die Möglichkeit, diverse Maßnahmen zu ergreifen, um im Bedarfsfall Beruf und Pflege von Familienangehörigen besser vereinbaren zu können.

Einarbeitungskonzept

Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bilden die Basis für eine erfolgreiche Zukunft unserer Einrichtung. Wir sehen es als unsere Aufgabe an, neue Mitarbeiter alle Informationen zu vermitteln, die sie zur Bewältigung ihrer neuen Tätigkeit benötigen. Darum bieten wir Ihnen die Möglichkeit für ein Probearbeiten in unserer Klinik an – so können Sie sich einen ersten Eindruck schaffen und uns näher kennenlernen.

Um Ihnen den Einstieg bei uns zu erleichtern und Ihnen umfassende Infos über das Herz-Jesu-Krankenhaus Fulda sowie unseren Träger und die Unternehmenskultur zu vermitteln, nehmen alle neuen Mitarbeitenden an Einführungstagen im Mutterhaus Fulda teil. Unsere neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten wir durch unser Einarbeitungskonzept inklusive regelmäßiger Feedbackgespräche strukturiert und einheitlich ein. Das Qualitätsmanagement bildet die Basis für ideal strukturierte und optimierte Arbeitsprozesse.

Ihre Mitarbeit wird von uns wertgeschätzt, daher befürworten wir Eigeninitiative sowie selbstständiges Arbeiten, dass unser multiprofessionelles Team voranbringt und das Betriebsklima stärkt.

Führungskräfteentwicklungsprogramm

Unsere Führungskräfte nehmen an einem umfassenden Führungskräfteentwicklungsprogramm mit berufsgruppenübergreifenden Seminaren teil.

Ideenmanagement

Unser Ideenmanagement gibt Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die Möglichkeit, Vorschläge und Ideen zur Verbesserung der Arbeitsabläufe einzubringen. Engagierte und motivierte Mitarbeiter können über das Ideenmanagement ihr Wissen, ihr Können und ihre Erfahrungen mit Kreativität verbinden und dadurch innovative Lösungen für unser Krankenhaus erarbeiten. Prämienberechtigte Verbesserungsvorschläge sind:

  • Finanzielle Einsparung/Kostenreduktion (Sachkosten)
  • Förderung von Kommunikation und Zusammenarbeit (Arbeitsklima)
  • Abläufe und Prozesse kostengünstiger gestalten
  • Verbesserung der Administration
  • Verbesserung von Datenschutz und Datensicherheit
  • Steigerung der Mitarbeiterzufriedenheit
  • Imageverbesserung
  • Ökologische Optimierung
  • Verringerung von Fehlermöglichkeiten

Eingereichte Verbesserungsvorschläge werden mit Sach- oder Geldprämien belohnt.

JobRad

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben die Möglichkeit ein JobRad per Leasing und steuergünstiger Entgeltumwandlung zu beziehen. Im Rahmen des JobRad-Leasings stellt die Herz-Jesu-Krankenhaus Fulda gGmbH den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ein hochwertiges Fahrrad oder E-Bike zur dienstlichen und/oder privaten Nutzung zur Verfügung.

  • Bestellberechtigt sind grundsätzlich alle aktiven Mitarbeiter der Herz-Jesu-Krankenhaus Fulda gGmbH, die nach Ende der Probezeit, in einem unbefristeten Dienstverhältnis stehen.
  • Bei befristet beschäftigten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern muss zu Beginn des Leasings die restliche Dienstvertragsdauer mindestens die reguläre Dauer der Nutzungsüberlassung (in der Regel 36 Monate) umfassen.
  • Bei unbefristet beschäftigten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern muss die restliche Dienstzeit, z.B. bis zum Renteneintritt, ebenfalls mindestens 36 Monate umfassen.

Kontakt

Herz-Jesu-Krankenhaus Fulda gGmbH
Personalabteilung
Buttlarstr. 74
36039 Fulda

E-Mail: personal@herz-jesu-krankenhaus.de