Herz-Jesu-Krankenhaus gGmbH
Banner
© 2014 Herz-Jesu-Krankenhaus gGmbH
Buttlarstrasse 74, 36039 Fulda
Tel.: (0661) 15 - 0, Fax: (0661) 15 - 5383
info@herz-jesu-krankenhaus.de

Herz-Jesu-Krankenhaus Fulda ist top bei Entbindungen mit hoher Geburtensteigerung in Hessen

Seit der Inbetriebnahme der neuen, modernen Entbindungsstation steigen die Geburtenzahlen im Herz-Jesu-Krankenhaus Fulda kontinuierlich an. 2014 begrüßte die Klinik 645 Kinder, 2015 stieg die Geburtenzahl auf 745, 2016 waren es 789 Geburten. Im Juli 2017 konnte die Klinik dann bereits das 500. Baby willkommen heißen, im November folgte die 800. Geburt und rasch darauf erblickte das 900. „Jubiläumsbaby" Mitte Dezember das Licht der Welt.

Mit sage und schreibe 931 Geburten in 2017 und somit 18 % prozentualer Steigerung zum Vorjahr 2016 vermerkt das Herz-Jesu-Krankenhaus nicht nur einen neuen Meilenstein in der Geburtshilfe, sondern zählt auch zu den Top-Fünf der Kliniken in Hessen mit dem größten Geburtenanstieg und reiht sich in die besten 25 Krankenhäuser deutschlandweit ein. Babyboom statt Geburtenrückgang, und die Geburtenziffer im Herz-Jesu-Krankenhaus Fulda wächst weiter an, ein erfreulicher Trend für das Krankenhaus, als eines von Hessens größtem katholischem Krankenhausverbund.

stetigergeburtenanstieg20142017
Dr. med. Alexander Dengler, Chefarzt der Klinik für Geburtshilfe und Gynäkologie im Herz-Jesu-Krankenhaus, ist begeistert über die positive Entfaltung der Frauenklinik und führt den Zuspruch in der Geburtshilfe auf die ärztliche Expertise sowie die nachhaltige, zwischenmenschliche Fürsorge der pflegerischen Betreuung zurück, welche den Patienten zuteilwerden.

Doch was überzeugt Eltern, ihr Kind im Herz-Jesu-Krankenhaus in Fulda zur Welt zu bringen?

„Sich fachlich gut betreut und geborgen zu wissen, ist in dieser bewegenden und schönen Phase des Lebens essentiell für werdende Eltern. Wir bieten Informationsabende mit Kreißsaalführungen an, sodass man sich mit Ärzten und Hebammen austauschen und das geburtshilfliche Team genau kennenlernen kann, bevor dann die Entscheidung getroffen wird", so Michael Sammet, Geschäftsführer des Krankenhauses.

„Viele Familien bringen uns bereits über Generationen hinweg ihr nachhaltiges Vertrauen entgegen", sagt Sammet. „Neben der herzlichen Atmosphäre der Klinik, trägt auch die familienorientierte Geburtshilfe zum Ansehen erheblich bei. Mit diesem Konzept wird den Eltern ein angenehmes Erlebnis sowie sicheres Ankommen mit ihrem Kind ermöglicht."

Hinzu kommt, dass individuell auf die Wünsche der Frauen eingegangen und ihnen die Angst vor möglichen Komplikationen genommen wird. Ob eine natürliche Geburt oder ein Kaiserschnitt, die Klinik ist für die sanfte Geburtshilfe sowie sehr gute Geburts- und Wochenbettbetreuung in der Region bekannt.

Darüber hinaus erweitert sich das Einzugsgebiet des Krankenhauses beständig. Die Eltern, der im Herz-Jesu-Krankenhaus geborenen Kinder stammen zumeist aus Fulda, Petersberg, Künzell, Eichenzell, Neuhof, Flieden, Großenlüder, Lauterbach, Schlüchtern. Aber auch aus Bad Hersfeld, Schweinfurt kommen einige Frauen extra zum Entbinden nach Fulda in das Krankenhaus am Fuße des Frauenbergs.

Interessierte werdende Eltern können sich regulär an jedem 1. und 3. Donnerstag im Monat (außer an Feiertagen) bei den Informationsabenden mit Kreißsaalführungen sowie Besichtigung der Wochenstation zur Vorbereitung über alle wichtigen Details rund um die Geburt, das Wochenbett und über den Aufenthalt im Krankenhaus informieren.


<< zum Newsarchiv