Herz-Jesu-Krankenhaus gGmbH
Banner
© 2019 Herz-Jesu-Krankenhaus gGmbH
Buttlarstrasse 74, 36039 Fulda
Tel.: (0661) 15 - 0, Fax: (0661) 15 - 5383
info@herz-jesu-krankenhaus.de

Neue Doppelspitze für die Frauenklinik des Herz-Jesu-Krankenhauses Fulda: Dr. med. Bertram Stitz als weiteren Chefarzt gewonnen

Die permanenten Veränderungen des Gesundheitswesens machen Anpassungen auf allen Ebenen sinnvoll. Zudem bietet der rasante medizinische Fortschritt in den verschiedenen Teilgebieten der Frauenheilkunde und Geburtshilfe sowohl Chancen als auch Möglichkeiten den anvertrauten Patientinnen immer besser gerecht zu werden.

So konnte aufgrund dessen für die Position eines weiteren Chefarztes der Frauenklinik am Herz-Jesu-Krankenhaus Fulda mit Herrn Dr. med. Bertram Stitz ein Spezialist für minimalinvasive Operationsmethoden und gynäkologische Onkologie gewonnen werden. Herr Dr. Stitz startet am 01. Oktober 2019 im chefärztlichen Kollegialsystem mit Herrn Dr. med. Alexander Dengler, der die Frauenklinik am Herz-Jesu-Krankenhaus seit Jahren auf hohem medizinischen Niveau weiterentwickelt hat, in die neue Führungsposition. Auf diese Weise kann zukünftig die Expertise der beiden sehr erfahrenen und kompetenten Fachärzte für Frauenheilkunde und Geburtshilfe gebündelt und weiter vertieft werden.

Der aus Fulda stammende Arzt absolvierte sein Medizinstudium in Würzburg und kehrte für den Beginn seiner beruflichen Laufbahn nach Fulda zurück, wo er zunächst am städtischen Klinikum und später als Leitender Oberarzt der Frauenklinik am Herz-Jesu-Krankenhaus beschäftigt war. Bis vor kurzem als Chefarzt der Gynäkologie und Geburtshilfe an der Helios St. Elisabeth Klinik Hünfeld tätig, erwarb er hohes Ansehen und Wertschätzung bei seinen Kollegen sowohl im stationären als auch niedergelassenen Bereich durch die vertrauensvolle, empathische Patientenversorgung. Seine mehrjährig gesammelte Erfahrung bringt er nun voller Energie gewinnbringend in seine neue Position ein.

DresStitzDengler
v.l.: Dr. med. Bertram Stitz und Dr. med. Alexander Dengler leiten ab 01.10.2019 gemeinsam im chefärztlichen Kollegialsystem die Frauenklinik am Herz-Jesu-Krankenhaus Fulda.


Das neue Führungsteam akzentuiert die Schwerpunkte der Frauenheilkunde und Geburtshilfe

Beide Chefärzte vertreten weiterhin die gesamte Breite des Fachgebietes der Frauenheilkunde und Geburtshilfe sowie der operativen Gynäkologie. Zusätzlich werden darüber hinaus fachspezifische Schwerpunkte in einzelnen Teildisziplinen gesetzt: Herr Dr. Alexander Dengler als zertifizierter Senior-Mammaoperateur der Deutschen Krebsgesellschaft e.V. (DKG) fokussiert sich auf die Senologie, die Brustgesundheit von Frauen. Ergänzend dazu konzentriert er sich auf die spezielle Gynäkologie, die medikamentösen und komplementären Therapien des Harntraktes als auch Erkrankungen der weiblichen Genitalorgane. Dabei behandelt er nach eingehender Untersuchung Harninkontinenz- und Senkungsleiden in schonenden operativen Verfahren und ist außerdem als Operateur für Urogynäkologie und Plastische Beckenbodenrekonstruktion anerkannt.

Herr Dr. Bertram Stitz fokussiert sich besonders auf die familienorientierte und sichere Geburtshilfe, die gynäkologische Onkologie und die minimalinvasive Chirurgie. Dabei können aufgrund der fortschrittlichen OP-Technik nahezu alle operativen Eingriffe ohne Bauchschnitt erfolgen. Daraus resultieren für die Patientinnen geringerer Schmerzmittelbedarf, kürzere Krankenhausaufenthalte und schnellere Erholung.

„Wir freuen uns sehr über diese positive Entwicklung und auf die Fortsetzung der vertrauensvollen, engen Zusammenarbeit in bewährter Weise", so Dr. Dengler und Dr. Stitz. „Das gemeinschaftliche, kollegiale Chefarztmodell ist ein Gewinn für das gesamte ärztliche als auch pflegerische Team und eine schöne Möglichkeit für die weitere Spezialisierung und den kontinuierlichen Ausbau der Frauenklinik."

„Die langjährige Erfahrung, das breitgefächerte Fachwissen von Herrn Dr. Stitz ist eine große Bereicherung für die gesamte Klinik und stärkt die hochqualitative Behandlung unserer Patienten", sagt Michael Sammet, Geschäftsführer des Herz-Jesu-Krankenhaueses Fulda. „Sein Engagement und seine angenehme, den Patienten zugewandte Art, wird sicherlich zur weiteren Entwicklung der Frauenklinik am Herz-Jesu-Krankenhaus beitragen."

Das Herz-Jesu-Krankenhaus Fulda ist ein modernes katholisches Krankenhaus der Grund- und Regelversorgung in Fulda. Mit 321 Betten und 59 tagesklinischen Plätzen werden dort jährlich ca. 30.000 Patienten in neun Fachabteilungen der Inneren Medizin, Geriatrie, Frauenheilkunde, Allgemein-, Viszeralchirurgie, Orthopädie und Unfallchirurgie, Wirbelsäulenchirurgie, Kinder- und Jugendpsychiatrie, Radiologie sowie Anästhesie von rund 700 Mitarbeitern stationär als auch ambulant versorgt. Als Träger des Herz-Jesu-Krankenhauses fungiert die St. Vinzenz gGmbH, Fulda mit insgesamt vier Krankenhausstandorten in ganz Hessen.



<< zum Newsarchiv