Herz-Jesu-Krankenhaus gGmbH
Banner
© 2014 Herz-Jesu-Krankenhaus gGmbH
Buttlarstrasse 74, 36039 Fulda
Tel.: (0661) 15 - 0, Fax: (0661) 15 - 5383
info@herz-jesu-krankenhaus.de

Geschichtliches

IMG_0756 Seit über 100 Jahren gehört das Haus mit dem charakteristischen Türmchen unterhalb des Frauenberges zum Fuldaer Stadtbild.

Am 17. Oktober 1912 als Behindertenheim feierlich eröffnet, betreut das Herz-Jesu-Krankenhaus seit über 100 Jahren Patienten aus Stadt und Land Fulda.

Die Barmherzigen Brüder aus Montabaur gründeten das Herz-Jesu-Heim, das körperbehinderten jungen Männern Unterkunft und Ausbildung bot.

In der Zeit des Ersten Weltkrieges wurden auch Kriegsverletzte aufgenommen und behandelt.

1915 gab es die erste Erweiterung durch den Anbau eines Werkstättengebäudes.
IMG_0764Dort arbeiteten bis zu 150 körperbehinderte Pfleglinge in den verschiedensten handwerklichen Berufen.

1920 wurden die letzten Soldaten entlassen; danach fanden Lungenkranke hier Erholung.

1932 wurde das Heim zum Krankenhaus für Männer umfunktioniert. Nach der Machtübernahme der Nationalsozialisten  wurden die Barmherzigen Brüder aus Fulda und somit auch aus dem Herz-Jesu-Heim verwiesen.

1937 wurde die Einrichtung von den Barmherzigen Schwestern vom heiligen Vinzenz von Paul übernommen und geleitet.

IMG_07651938 wurde auf Befehl des Gauleiters Kurhessen sämtlichen Ärzten verboten, Patienten in das Herz-Jesu-Krankenhaus einzuweisen. Schließlich wurde es für 380.000 Mark an die Stadt Fulda verkauft und unter dem Namen Günter-Groenhoff-Krankenhaus weitergeführt. 

1953 wurde das Haus an die Barmherzigen Brüder zurückgegeben und dann an den Kreis Fulda verkauft. Die Barmherzigen Schwestern vom heiligen Vinzenz von Paul übernahmen im gleichen Jahr wieder die Leitung des Hauses.



Wegen der damaligen Bettennot unterstützte das Land Hessen einen Ausbau, sodass bald 200 Betten im neuen Herz-Jesu-Krankenhaus zur Verfügung standen.

Von 2001 bis 2005 wurde mit Fördermitteln des Landes Hessen und des Landkreises Fulda ein großzügig gestalteter Neubau errichtet, der im Mai 2005 bezoIMG_0767gen werden konnte.

Nach ständiger Expansion und Modernisierung hat sich das Herz-Jesu-Krankenhaus mit seinen 320 Betten/Plätzen, ca. 700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und rund 30.000 Patienten, die jährlich ambulant und stationär behandelt werden, zu einem modernen und leistungsfähigen Krankenhaus der Grund- und Regelversorgung entwickelt.